Corona wirft auch Abläufe bei der Feuerwehr durcheinander

seit dem 10. März ruht der Dienst- und Fortbildungsbetrieb bei der Feuerwehr Eberbach in allen Abteilungen. Natürlich werden weiterhin Brände und sonstige Gefahrensituationen abgearbeitet, die Feuerwehr ist einsatzbereit und hatte bis Stand heute keine Coronafälle in den eigenen Reihen zu beklagen.

Gleich zu Beginn der Corona Krise im März wurde als eine der ersten Veranstaltungen bei der Feuerwehr die Gesamtjahreshauptversammlung im März abgesagt und bis heute noch nicht neu angesetzt, bzw. nachgeholt. Ebenfalls sind bis heute auch bei der Feuerwehr alle kameradschaftlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen ausgefallen.

Mit voller Wucht traf die Feuerwehr die Absagen der Lehrgänge und Atemschutzwiederholungsübungen. Der Dienstbetrieb an der Landesfeuerwehrschule ist seit März eingestellt und läuft nun voraussichtlich in kleinen Schritten wieder an.Ebenfalls finden die Atemschutzwiederholungsübungen derzeit im Rhein-Neckar-Kreis nicht statt. Wie dieser Rückstau bei über 60 Atemschutzgeräteträgern der Eberbacher Feuerwehr in diesem Jahr noch aufgeholt werden soll, ist derzeit noch völlig ungewiss. Auch hat es den Feuerwehrnachwuchs hart getroffen. Der Dienstbetrieb bei der Jugendfeuerwehr ist ebenfalls bis auf Weiteres eingestellt.

Ein Vertreter der Feuerwehr ist seit Beginn der Krise im Verwaltungs- und Krisenstab der Stadt Eberbach beratend mehrmals die Woche tätig. Zentrale Aufgabe der Feuerwehr war das Beschaffen von Desinfektionsmittel und Mund- Nasenmasken für Eberbach.

Alle Maßnahmen, die bei der Feuerwehr bezüglich des Coronavirus getroffen wurde, zielen immer darauf ab, die Wehr einsatzbereit zu halten. Auch müssen nach den Einsätzen die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten und Fahrzeuge regelmäßig desinfiziert werden. Aus diesem Grund ist derzeit auch noch überhaupt nicht absehbar, wann der normale Dienstbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Alle Empfehlungen und Vorgaben des Landes zum Wiederaufnehmen des Dienstbetriebes werden in Eberbach derzeit nicht erfüllt. Es bleibt also abzuwarten, wie es weitergeht und ab wann die Feuerwehr wieder in Ausbildungs- und Übungsbetrieb wieder einsteigen kann.

Trotz aller Umstände ist die Feuerwehr Eberbach natürlich 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche für die Bevölkerung in und um Eberbach einsatzbereit. Bleiben Sie alle gesund.