Abteilung Rockenau

Führung

Abteilungskommandant

Alexander Silbereis

Stellvertretender Abteilungskommandant

Sascha Köhler

Allgemein

Die Freiwillige Feuerwehr Rockenau wurde bereits im Jahr 1895 gegründet. Zuvor gab es allerdings schon Organisierte Bekämpfung von Feuer und Bränden. Zusammen mit den Orten Pleutersbach und Neckarwimmersbach bildete man die frühere Feuerwehr „Überneckar“. Dieser Zusammenschluss leistete im Bedarfsfall Hilfe. Kommandiert wurde die „Einheit“ vom Bürgermeister.

Im Jahre 1901 trat Peter Wäsch als erster Kommandant der Feuerwehr Rockenau seinen Dienst an. Die Ausstattung zu Beginn war zunächst eine Feuerspritze und 1926 konnte man sogar auf einen Schlauchwagen zurückgreifen. 1930 betrug die Mannschaftsstärke der Feuerwehr Rockenau 80 Mann, die Ausstattung der Wehr war jedoch mehr als dürftig. Es wurden Überlegungen einer Neugründung angestrengt, die jedoch unter den bestehenden Verhältnissen undenkbar erschien. Nach einigen Anläufen kam es 1938 wieder zum Aufbau einer Freiwilligen Feuerwehr der schließlich 23 Köpfe angehörten. Nach und nach beteiligte sich die Gemeinde Rockenau an der Anschaffung von Geräten und Schutzausrüstung.

Bis zum Jahr 1941 mussten 13 Feuerwehrmänner zur Wehrmacht einrücken was die Gründung einer Pflichtfeuerwehr zur Folge hatte. 1943 kam dann sogar eine Frauenfeuerwehr zustande die besonders beim Bombenangriff auf die Eberbacher Altstadt am 25. März 1945 zum Einsatz kam.

Im Jahr 1947 wurde die Freiwillige Feuerwehr Rockenau reorganisiert ehe im dann im Jahr 1948 auch wieder eine Pflichtfeuerwehr gegründet wurde. Nach und Nach verbesserte sich nicht nur die Ausrüstungssituation sondern auch die Ausbildungssituation der Feuerwehrmänner. Erste Übungspläne wurden erstellt und die Finanzierung der Feuerwehr Rockenau wurde in der Finanzplanung der Gemeinde mit eingebaut.

Seit der Eingemeindung von Rockenau in die Stadt Eberbach bildet die Abteilung einen eigenständigen Zug der Gesamtwehr Eberbach, der bis heute Bestand hat. Aktuell werden mit der Gesamtwehr nicht nur Ausbildungen und Übungen durchgeführt, sondern auch bei Einsätzen wird Hand in Hand zusammen gearbeitet. Über die Gesamtwehr werden Beschaffungen getätigt und organisiert.Die gute Zusammenarbeit der Wehren zeigt sich nicht nur bei kameradschaftlichen Veranstaltungen, sondern auch bei Einsätzen. Aktuell leisten sogar drei Kameraden ihren Dienst in der Abteilung Rockenau und parallel dazu bei der Abteilung Stadt.

Feuerwehrgerätehaus

Rockenauer Str. 100